Mentorenprogramm

Es sind die vielen unterschiedlichen und besonderen Menschen, die Querdenker, die dem Studiengang Philosophy & Economics seinen besonderen Reiz geben.

Der Förderverein P&E hat sich dabei das Ziel gesetzt, Bindeglied zwischen all diesen Charakterköpfen zu sein, damit der bereichernde Austausch unter P&Elern auch nach der aktiven Studienzeit erhalten bleibt.

Um dafür zu sorgen, dass auch die neuen Studienanfänger von Anfang an in dieses Netzwerk integriert werden, organisiert der Förderverein seit 2011 ein Mentorenprogramm, das den neuen P&Elern den Einstieg in das Leben an der Uni Bayreuth nicht nur erleichtert, sondern gleichzeitig als Startschuss für ein Studium im Geiste des ‚essential mix‘ angesehen werden kann.
Jede Mentorengruppe hat eine Größe von 10-12 Personen und wird i.d.R. von 2-3 erfahrenen P&Elern aus älteren Semestern betreut. Somit ist nicht nur sichergestellt, dass die Studienanfänger von Erfahrungen unterschiedlicher Studienabschnitte profitieren, sondern auch Kontakte in andere Jahrgänge hinein pflegen können. Oft ist dies der Anfang eines lang anhaltenden Austauschs untereinander.

Darüber hinaus organisieren die Mentoren in der ersten Woche des Semesters die Fresher’s Week, in der neben Stadtrallye und Campusführung natürlich auch viel Feierei und ungezwungenes Kennenlernen auf dem Programm stehen. Während des Semesters treffen sich die Gruppen regelmäßig zu gemeinsamen Aktivitäten, bis das Programm im Januar mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung endet.



Freshers' Week - Wir heißen euch willkommen.


Der Förderverein fördert, vernetzt und begleitet. Und das von Anfang an. Daher organisieren wir seit einigen Jahren die Freshers’ Week für die neu anfangenden P&E-Studierenden. Verschiedene Aktionen sollen helfen, das Miteinander zu fördern und den Studienstart zu erleichtern.

Dazu organisieren wir gemeinsam mit unseren Mentoren jährlich eine Kneipentour, eine Stadtrallye, eine Führung über den Campus sowie die Essential Mix-Party, sodass für jeden etwas dabei ist. Die Woche ist gleichzeitig der Beginn des Mentorenprogramms, sodass die Erstsemester von erfahrenen Mentoren aus höheren Semestern stets begleitet werden und sich mit Problemen an sie wenden können. Dies dient auch der Vernetzung verschiedenster P&E-Jahrgänge, sodass die familiäre Atmosphäre trotz Anstieg der Studienanfänger erhalten bleibt.

Zu Beginn der Woche bekommt jeder Studienanfänger eine der berühmten Essential Mix-Taschen. Damit findet sich dann auch jeder in einer Mentorengruppe wider, abhängig von dem Foto eines Philosophen oder Ökonomen, das sich in der Tasche befindet. Zusätzlich finden sich allerhand nützliche Informationen zu Stadt, Universität und Studium in den Taschen. Im weiteren Verlauf begleiten die Mentoren ihre Gruppen über das gesamte erste Semester.

Die Freshers’ Week ist mittlerweile eine Institution in unserem Studiengang geworden, sodass uns von Professorenseite herangetragen wurde, dass man, Dank uns, keine zusätzliche Informationsveranstaltung für Erstsemester mehr anbieten müsse.


Impressionen zur Freshers' Week und zum gesamten Mentorenprogramm findet ihr auf unserer Facebook Seite.